Die neue Website – Wow was für eine Reise!

Vor ca. fünf Monaten wuchs die Idee, dass ich mich endlich mal um eine neue Webseite kümmern sollte. Unter anderem, wurde die Mobilansicht der alten Seite zur absoluten Herausforderung. Der Gedanke wuchs immer weiter. Und wurde immer lauter. Manchmal konnte ich den Wunsch  wieder zurück in den Hinterkopf drängen, denn ich hatte einen riesen Respekt, mich mit dem Thema auseinander zu setzen. Mir war klar, dass es mit der Webseiten-Planung jetzt nicht mal so hoppla-pop funktioniert, sondern, das ich mich wohl oder übel, so richtig damit auseinandersetzten muss. Das wäre nicht so dramatisch, wenn ich nicht der ungeduldigste Mensch dieser Welt wäre.

Die Entscheidung war getroffen. Es sollte sich wieder ganz nach mir anfühlen und dem neusten technischen Schnick-Schnack standhalten.

Das Design meiner Website habe ich vertrauensvoll in die Hände meiner Schwägerin gegeben. Was wirklich einer eine der besten Entscheidungen war, da wir uns nun auch schon seit über 16 Jahre kennen.

Auch meine erste Webseite vor einigen Jahren hatte Sie entworfen und auch schon damals zu 100%  Ria-designed.

Unser Brainstorming und Ideenaustausch über die neue Seite führten wir über das Telefon, da uns leider eine Distanz von ca. 350 km trennt (Köln-Hannover). Es sollte wieder eine klare und simple Stilrichtung, in Kombination meiner liebsten Farben (grey, white, black) sein. Der 4. Farbton (altrosa) gehört erst seit kurzen zu meinen Lieblingen. Aber auch nur, wenn er sparsam dosiert ist.

Die ersten Designvorschläge waren schon sehr Nahe an dem was ich mir vorgestellt hatte. Und ließen mich das eine oder andere Sambatänzchen durch  das Büro schunkeln. Es waren wirklich immer nur Kleinigkeiten, die dann immer wieder geändert und ergänzt wurden.

Und so entstand  das Design, schon  nach einer Woche.

Jetzt sollte der ganze Spaß noch programmiert werden. Der Anfang lief eigentlich ganz gut… Aber  wie  macht man einem Programmierer, auf emotionaler Ebene verständlich, was man sich für technischen Kram vorstellt? Gerade dann, wenn man so überhaupt kein technisches Verständnis besitzt? Ich mache wirklich schon bei einfachsten Computereinstellungen schlapp und verlasse mich auf Youtube & Friends.

In der Summe, hatte die Agentur  wohl die anstrengendste Kundin Ihres Lebens und ist wahrscheinlich genauso froh wie ich, dass wir nun online sind.  Vielen lieben Dank!

Ich und meine Website bonden gerade sehr.

Ich hoffe Ihr fühlt Euch wohl.

Liebst, eure Ria